Facebook

SG Chambtal - SV Obertrübenbach 2:1

Im letzten Heimspiel vor der Winterpause kam die SG Chambtal gegen starke Gäste zu einem hochverdienten Heimsieg. Es begann nicht verheißungsvoll für die Elf von Patrick Meingast, welcher auf Gerhard Schedlbauer und Kapitän Mike Günther verzichten musste.

In der 7. Min. war die Abwehr nicht im Bilde und Yannic Schneider konnte TW Andreas Serve zur frühen Gästeführung überwinden. Die SG zeigte sich nicht geschockt und investierte in der Folgezeit hohe Laufbereitschaft und enormen Einsatz. In der 15. Min. hatte Simon Günther den Ausgleich auf dem Fuß, doch vor dem leeren Gehäuse versagten ihm zweimal die Nerven. In der 26. Min. dann hatte Martin Karl allein vor TW Hutta abermals die Ausgleichschance, doch schoß er dem TW den Ball in die Arme. In der 44. Min. wird Kevin Vögerl nach starker Einzelaktion kurz vor dem Strafraum von den Beinen geholt. Andreas Lohmer versenkte das Spielgerät mit einem knallharten Schuss ins lange Eck zum 1:1 Pausenstand.

Nach dem Wechsel zeigte die Heimelf starken Siegeswillen, gegen eine Gästemannschaft, welche voll dagegen hielt und die Begegnung immer offen hielt. Die SG schaltete noch einen Gang hoch und vor allem die beiden Mittelfeldakteure Lohmer und Vögerl legten deutlich zu. In der 60. Min. versucht es Lohmer allein und wird an der Sechzehnerlinie gefoult. Den anschließenden Freistoß verwandelt er selbst mit einem sehenswerten Treffer zur Führung. Die Gäste, angetrieben von Spielertrainer Jürgen Höcherl versuchten das Blatt noch zu wenden, doch die SG behielt Oberwasser und in der 80. Min. hätte Martin Karl den Sack zumachen können, doch klatscht sein Schuss an die Unterkante der Latte und die Gäste blieben im Spiel.

Obwohl der SV in der verbleibenden Spielzeit noch alles versuchte, ließ die SG-Abwehr nichts mehr anbrennen und man fuhr einen eminent wichtigen Sieg ein.

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com